Feuchtigkeitsspendende Anti-Aging Grüntee-Maske selbermachen

Diese Grüntee-Maske besteht aus nur 3 Zutaten, ist super schnell selbst gemacht und spendet unglaublich viel Feuchtigkeit. Außerdem wirkt der enthaltene grüne Tee antientzündlich und antioxidativ und soll vor vorzeitiger Hautalterung und Faltenbildung schützen.

Anti-Aging Grüntee-Maske

Masken müssen für mich schnell herzustellen sein und meine Haut in der jeweiligen Saison unterstützen.

Dabei verwende ich gerne, was Mutter Natur uns gerade schenkt.

Im Frühling sind das zum Beispiel Gänseblümchen für die Gänseblümchen-Maske, im Sommer Erdbeeren für die Erdbeer-Maske und Spitzwegerich für die Maske für unreine Haut.

Im Herbst und Winter greife ich aus Mangel an frischen Rohstoffen gerne zu Tees in Kombination mit trockenen Zutaten für meine Masken.

So zum Beispiel bei der Hibiskus-Maske für trockene Haut oder bei der Heilerde-Maske für fette Haut.

Heute ist der grüne Tee der Star in unserer feuchtigkeitsspendenden Grüntee-Maske!

Grüntee-Maske ganz einfach selbermachen

Feuchtigkeitsspendende Grüntee-Maske mit Anti-Aging-Effekt für deine Haut

Grüner Tee hat eine lange Tradition in Bezug auf die Gesundheit. Er wirkt innerlich und äußerlich und bringt viele Vorzüge mit.

So haben klinische Studien bewiesen, dass sich der Grüne Tee aufgrund seiner oxidativen Wirkung in der Hautpflege bewährt. (1)

„Antientzündliche, antioxidative und reparierende Eigenschaften schützen die Haut vor vorzeitiger Alterung und Faltenbildung. Dabei konnte vor allem ein präventiver Effekt und eine Glättung der Haut beobachtet werden. In vielen Fällen konnten bereits bestehende Falten gemindert werden. Das Hautbild wirkte durch die im grünen Tee enthaltenen Wirkstoffe insgesamt glatter, jünger und straffer. Eine verbesserte Hautfeuchtigkeit konnte auch beobachtet werden.“ schreibt Eucerin in diesem Artikel.

Schnelle Gesichtsmaske aus grünem Tee selbermachen

Den Anti-Aging Effekt haben wir also geklärt, kommen wir zur stark feuchtigkeitsspendenden Wirkung dieser Maske.

Grundlage ist ein grüner Tee, den wir mit Xanthan zu einem Gel verarbeiten. Zusätzlich fügen wir ein Gurken-Glycerit hinzu, welches die feuchtigkeitsspendende Wirkung zusätzlich erhöht.

Glycerin wirkt effektiv hydratisierend und übertrifft sogar die Wirkung von Urea deutlich. Außerdem wirkt es barrierestärkend. (2)

Nur 3 Zutaten und fertig ist die wunderbare Grüntee-Maske

Die Grüntee-Maske herstellen – das brauchst du

Für unsere Grüntee-Maske brauchen wir nicht viel:

  • 30 g Grüntee, leicht überkühlt (einfach einen gewöhnlichen Tee aus hochwertigem Grüntee machen)
  • 5 g Gurken-Glycerit (oder Glycerin pur)
  • 0,35 g Xanthan (oder einen anderen Geldbildner nach Wahl – Mengen nach Herstellerangaben anpassen)

Und das war’s schon! Mit 3 einfachen Zutaten kreieren wir eine tolle Maske, die dich begeistern wird!

Hinweis: Die Menge der Maske reicht für ca. 2 Anwendungen. Entweder du machst diese Maske 2 Tage hintereinander, du teilst die Maske mit einer Freundin (oder wie ich mit meiner Tochter) oder du machst nur die Hälfte der Menge. Die Maske sollte auf jeden Fall innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht werden, gekühlt lagern.

Grünen Tee verwenden wir als Grundlage für unsere Maske!
Frischen grünen Tee verwenden wir als Grundlage für unsere Maske!

Grüntee-Maske – so geht’s:

Die Herstellung der Maske ist super einfach, achte jedoch wie immer auf sauberes & hygienisches Arbeiten.

  1. Bereite den Grüntee vor, ich habe 2 TL grünen Tee in 50 g Wasser ausgezogen und danach gefiltert. Wir benötigen 30 g fertigen Tee, den du leicht hast abkühlen lassen.
  2. Mische das Glycerit mit dem Xanthan und löse das Xanthan vor.
  3. Vermenge die Xanthan-Glycerit-Mischung mit dem noch warmen Tee und rühre es ggf. mit deinem Mini-Mixer oder Emulgierstab durch.

Fertig ist die Maske!

Schnell und einfach selbermachen: Gesichtsmaske aus grünem Tee

Und so wendest du die Maske an:

Reinige deine Haut, wenn du möchtest, kannst du vor der Verwendung der Maske auch ein Peeling auftragen, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen oder ein Gesichtsdampfbad machen, um die Poren zu öffnen.

Trage die Maske danach mit einem Pinsel auf die gereinigte Haut auf, Hals und Dekolleté nicht vergessen. Die Augenpartie sparst du aus.

Ich trage die Maske immer relativ dick auf, da die Maske sehr schnell einzieht. Du kannst nach ein paar Minuten gerne auch etwas nachauftragen.

Wenn du merkst, dass die Maske eintrocknet und deine Haut leicht zu spannen beginnt, ist es Zeit die Maske abzuwaschen. Wenn ich merke, dass ein Teil (zb meine Stirn) schon alles aufgenommen hat, während in einem anderen Bereich noch ein Maskenüberschuss vorhanden ist, dann verteile ich die restliche Maske einfach mit den Fingern auf der gesamten Gesichtshaut.

Abgenommen wird die Maske mit klarem Wasser und einem Waschlappen, die Haut pflegst du danach wie gewohnt.

Feuchtigkeitsspendend mit Anti-Aging Effekt: Die Grüntee-Maske fürs Gesicht

Und du?

Ich liebe diese Maske, weil sie einfach sooooooo viel wunderbare Feuchtigkeit schenkt, nach der meine Haut für gewöhnlich schreit. Und diese Maske ist da einfach himmlisch für mich!

Welche Art von Masken magst du? Was muss eine Maske für dich „können“ und für welche Bedürfnisse nimmst du eine Maske?

Hinterlass mir einen Kommentar, ich bin immer so neugierig!

Alles Liebe,
Julia

Quellen:
(1) Käser Heike: Naturkosmetische Rohstoffe. Linz: Freya Verlag 5. Auflage 2016, S. 207
(2) Käser Heike: Naturkosmetische Rohstoffe. Linz: Freya Verlag 5. Auflage 2016, S. 246/247

Bitte beachte: Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Rezepte sind ausschließlich auf gesunder, intakter Haut anzuwenden und die Anwendung der Rezepte erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die vorgestellten Inhalte in Bezug auf Hautpflege, Hausmittel, ätherische Öle oder Heilkräuter ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei  Schwangeren und Kindern sowie bei Vorerkrankungen vorab eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 Kommentare

    1. Hallo Carmen,

      danke für deine lieben Worte! 🙂

      Du kannst statt Xanthan auch jeden anderen Gelbildner nehmen. Achte dann bitte auf die Herstellerangaben wegen der Dosierung!

      Alles Liebe,
      Julia

  1. Hallo Julia, wieder ein geniales Rezept! Ich bin total begeistert, denn durch das tägliche Tragen dieser Masken ist meine Haut total ausgetrocknet und irritiert! Es tut soooooo gut eine schöne Maske zu machen! Danke für deine Mühe das alles zu teilen! Liebe Grüße Michaela

    1. Hallo Anra,

      das ist leider nicht möglich, weil Glycerin eine ganz andere Funktion erfüllt als Sheabutter oder Aprikonsenkernöl.

      Du kannst es aber weglassen bzw. dafür etwas mehr Tee nehmen!

      Alles Liebe,
      Julia

  2. Vielen Dank für das tolle Rezept mit Grüntee!
    ich habe gerade diese Maske genossen und meine Haut fühlt sich weich, erfrischt und erholt an,
    merci,
    Claudine