Kräuterwissen: Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum)

Kraut der Unsterblichkeit, wie Jiaogulan auch genannt wird, klingt fantastisch, oder? Was es damit auf sich hat und wie du es für dich nutzen kannst, erfährst du im heutigen Kräuterwissen!

Jiaogulan - Kraut der Unsterblichkeit

Normalerweise bin ich ja ein riesiger Fan von heimischen Kräutern, vor allem von Wildkräutern wie Spitzwegerich oder Gänseblümchen. Doch wenn ein Kraut den Namen Kraut der Unsterblichkeit trägt, dann muss man ja neugierig werden, oder?

Name und Herkunft

Jiaogulan, wie das Kraut der Unsterblichkeit (Gynostemma pentaphyllum) auch heisst, ist in der chinesischen Provinz Guizhou beheimatet. Was dort auffällig ist, ist der sehr hohe Anteil an über 100-jährigen. Und genau das führt man auf den Genuss des Jiaogulan-Tees zurück, der dort täglich getrunken wird.

Der große Anteil an über 100-jährigen in der Provinz Guizhou wird auf den täglichen Genuss des Jiaogulan-Tees zurück geführt.

Ob das nun korrekt ist oder nicht, Fakt ist, dass sich das Kraut der Unsterblichkeit positiv auf unseren Körper auswirken kann. (1)

Jiaogulan

Merkmale

Das botanisch zu den Kürbisgewächsen (Cucurbitaceae) gehörende Kraut ist eine raschwüchsige mehrjährige Staude mit langen, schlingenden Klettertrieben, die in Mitteleuropa je nach Standort und Klima drei bis fünf Meter Höhe erreichen kann.

Jiaogulan hält Temperaturen bis -15 Grad aus und ist in milden Regionen Mitteleuropas ausreichend winterhart. Im Winter sterben die Triebe zwar bis auf Bodenhöhe ab, doch es treibt im nächsten Frühling wieder aus.

Da ich mein Kraut der Unsterblichkeit im Topf ziehe und die Wurzeln so nicht ausreichend vor der Kälte geschützt sind, habe ich den Topf zum Überwintern einfach ins Haus gestellt und die Pflanze hat sich trotzdem pudelwohl gefühlt!

Tolle Informationen und Hinweise gibt es auch hier: Mein schöner Garten

Kraut der Unsterblichkeit im Topf gezogen

Verwendung

Üblicherweise wird das Kraut der Unsterblichkeit frisch als Salat und im Smoothie oder frisch/getrocknet als Tee verwendet, der Geschmack ist lakritzeähnlich.

Für den Tee übergießt man 1-2 Teelöffel frische Blätter mit 300 – 500 ml Wasser und lässt ihn etwa 10 Minuten ziehen.

Zur Verwendung im Smoothie einfach ein kleines Blatt dem Smoothie zugeben.

Kraut der Unsterblichkeit

Wirkung

Laut Wikipedia wird Jiaogulan in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, um Hitze auszuleiten, Geist zu ergänzen, Gift aufzulösen, den Blutzuckerspiegel zu senken, und die Leberfunktion zu schützen. (2)

Das Kraut der Unsterblichkeit enthält zudem eine sehr hohe Menge an Saponinen, die reinigend, desinfizierend, schleimlösend, wundheilend, durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und haltbarkeitsverlängernd sind. (3)

Der gesundheit-blog sagt sogar folgendes über das Kraut der Unsterblichkeit(4):

… Jiaogulan Tee stärkt das Immunsystem (die Lymphozyten)
… reguliert den Blutdruck
… senkt Blutfette und Blutzucker
… hilft bei Diabetes
… fördert die Durchblutung
… stärkt die Pumpleistung für das Herz
… beugt Thrombose, Herzinfarkt und Schlaganfall vor
… wirkt krebshemmend (enthält das tumorhemmende Glykosid Ginsenosid Rh2)
… senkt den Cholesterinspiegel
… unterstützt Gewichtsabnahme
… wirkt gegen Arteriosklerose
… kurbelt die Bildung der weißen Blutkörperchen an
… ist stressmindernd und nervenstärkend

Kraut der Unsterblichkeit

Fazit zum Kraut der Unsterblichkeit

Ich nehme meinen Jiaogulan also nicht nur innerlich als Tee zu mir, sondern verwende ihn auch in meiner Kosmetik. Zum Beispiel in meinem Jiaogulan-Gesichtswasser, das sanft und harmonisierend wirkt.

Und du?

Kanntest du das Kraut der Unsterblichkeit? Hast du es schon einmal probiert?

Hinterlass mir einen Kommentar – ich bin gespannt!

Alles Liebe,
Julia

Quellen:
(1) Quelle: http://www.naturpark-apotheke.at/jiaogulan
(2) Quelle: Wikipedia
(3) Quelle: Nedoma G.: Ausbildungsunterlagen zur zertifizierten Grünen Kosmetik Pädagogin, S. 68
(4) Quelle: https://www.gesundheit-blog.at/jiaogulan-tee.html

Bitte beachte: Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Rezepte sind ausschließlich auf gesunder, intakter Haut anzuwenden und die Anwendung der Rezepte erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die vorgestellten Inhalte in Bezug auf Hautpflege, Hausmittel, ätherische Öle oder Heilkräuter ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei  Schwangeren und Kindern sowie bei Vorerkrankungen vorab eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

17 Kommentare

  1. Hallo Jules!
    Habe auch seit 2 Jahren eine Jiaogulan-Pflanze im Topf. Sie wächst und wächst. Man kann Unmengen davon ernten.
    Noch dazu sieht sie wunderschön aus. Ich lasse sie runterwachsen. Bis jetzt habe ich sie nur für Tee verwendet, aber das Gesichtswasser klingt auch gut. Werde es sicher mal probieren.
    Danke übrigens für deine vielen tollen Tipps!

    1. Hallo liebe Theresia,

      klasse, dass ich dich inspirieren konnte! Als Tee ist Jiaogulan ja auch herrlich! <3

      Sehr sehr gerne!

      Alles Liebe,
      Jules

  2. Liebe Jules, danke für diese Info.
    Ubrigens dein blog ist super. Ich habe einige Rezepte ausprobiert und bin voll begeistert. Danke dafür.
    Alles liebe
    Sunita

  3. Hi Jules
    Super schöner Beitrag! Mir ist jiaogulan schon länger bekannt und finde deine heilwirkung einfach wundervoll. Von dir hab ich noch gelernt, dass es lakritzig schmeckt, super! Mein Pflänzchen brauch noch ein wenig Zeit, ehe ich von ihr Ernte. Die Vorfreude ist groß.
    Also Danke und weiter so
    Liebste Grüße
    Jools ; )

    1. Hallo lieber Karl,

      frag mal beim Gärtner deines Vertrauens nach, ansonsten kannst du die Samen sicher online bestellen. Ich hab meine Pflanze damals sogar in der Gartenabteilung eines gut sortierten Baumarktes gefunden!

      Alles Liebe,
      Jules

  4. Hallo Jules 🙋🏻‍♀️

    Habe Deinen Beitrag mit großem Interesse gelesen.
    Ich habe vor ein paar Tagen wirklich rein zufällig das letzte Töpfchen mit der Jiaogulan ergattern können. Habe sie auf meinem Balon angesiedelt und nasche jeden Tag ein paar kleinere Blättchen davon.
    Ich habe noch zwei Fragen an Dich.
    Werden die frischen Blätter in kalten Wasser aufgekocht oder muss das Wasser sieden oder kochen?
    Wieviel Tassen darf/ kann man davon trinken?

    Ich freue mich auf Deine Rückmeldung 😊

    Liebe Grüße
    Heike

  5. Liebe Jules, vielen Dank Praxis die tollen Infos über Kräuter.
    Du schreibst, dass das Jiaogulan Saponine enthält. Das verwirrt mich, denn ich dachte diese sind schädlich und müssen ausgespült werden.
    LiebeGrüße Andrea

    1. Hallo Andrea,

      Saponine sind in vielen Kräutern enthalten und wie überall macht die Dosis das Gift. 🙂

      Typische europäische Kräuter die Saponine enthalten sind zum Beispiel das Seifenkraut (Saponaria officinalis), das Gänseblümchen (Bellis perennis), der Ringelblume (Calendula officinalis) oder Thymian (Thymus vulgaris).

      In geringen Dosen sind sie also überhaupt nicht schädlich! 🙂

      Alles Liebe,
      Jules

  6. Tatsächlich habe ich schon seit vielen Jiaogulan – seit 2 Jahren blüht er sogar (zauberhafte kleine Sternchen)
    Ab und an bereite ich einen Tee und wenn ich daran vorbei gehe, nasche ich ein paar frische Blätter.
    Die Idee mit dem Gesichtswasser finde ich wundervoll. Das werde ich mal ausprobieren. Danke für´s Teilen.

  7. Hallo, liebe Julia.
    Ich habe die Pflanze seit dem Sommer. Deine Tipps sind super.!!!!! Leider stimmt mit meiner Pflanze etwas nicht, überall steht, dass sie grün über den Winter bleibt. Meine ist ganz gelb geworden. Jetzt habe ich sie tozal abgeschnitten. Ist das ei Fehler gewesen?
    Liebe Grüsse Analie

    1. Hallo Analie,

      wenn sie ganz gelb ist, ist es vermutlich kein Fehler sie abzuschneiden, um ihr Kraft zu sparen. Das wichtig ist aber, dass du die Ursache findest.

      Ich hoffe deine Pflanze überlebt!

      Alles Liebe,
      Julia