Der Herbst ist da und somit auch so wunderbare Herbstfrüchte wie die Hagebutte bzw. Heckenrose. Und daraus habe ich einen wunderbar pflegenden Hagebutten-Handbalsam gezaubert!

Die Hagebutte oder Heckenrose ist eine wunderbare Pflanze. Sie steckt voller Vitamine und anderer toller Inhaltsstoffe (mehr dazu im Pflanzenwissen: Hagebutte). Deshalb ist sie die ideale Frucht um unsere Hände – oder eigentlich den ganzen Körper – rundum zu versorgen. Bienenwachs und Sheabutter runden den Balsam ab und sorgen für ein Extra an Pflege!

Hagebuttenbalsam

Pflegender Hagebutten-Handbalsam – die Zutaten

Für den tollen Handbalsam benötigst du folgende Zutaten:

  • 3-4 Handvoll frische Hagebutten
  • 100 ml Bio-Sonnenblumenöl zum Braten
  • ca. 4,5 g Sheabutter
  • ca. 4,5 g Bienenwachs

Wunderbarer Hagebuttenauszug

Und so bereitest du den pflegenden Hagebutten-Handbalsam zu:

Vorab bitte alles desinfizieren und sauber Arbeiten. Weitere Infos findest du hier: Sauber & Hygienisch Arbeiten.

  • Die Hagebutten entstielen und der Länge nach aufschneiden.
  • Mit einem Löffelstiel die Kerne entfernen und die Hagebutten kurz mit Wasser ausschwemmen.
    Vorsicht: Die Kerne jucken – früher wurde daraus Juckpulver gemacht! Zieh also gerne Handschuhe an, wenn du empfindlich bist!
  • Die Hagebutten werden nun mit dem Öl püriert. Entweder verwendest du den Pürierstab oder einen Smoothie-Mixer, der leistet bei mir gute Dienste.
  • Die Hagebutten-Öl-Mischung nun in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen. Gerne einmal kurz aufkochen und von der Herdplatte ziehen.
  • 15 Minuten ziehen lassen und durch einen Kaffeefilter abseihen.
  • Das fertige Hagebuttenöl gibst du nun mit der Sheabutter und dem Bienenwachs erneut in einen Topf und erwärmst es vorsichtig. Sobald alles geschmolzen ist in vorbereitete Tiegelchen füllen.

pflegende Hagebutte

Hagebutten-Handbalsam – die Verwendung

Den Hagebutten-Handbalsam einfach wie eine Creme auftragen. Falls du gerne ein wenig mehr Feuchtigkeit hättest, kannst du die Hände vorab anfeuchten und dann den Balsam auftragen. So wird die Feuchtigkeit gleich mit in die Haut eingeschleust.

Auch für trockene Stellen an Armen und Beinen oder als Lippenpflege kannst du den Balsam verwenden. Ein tolles Rundum-Produkt aus der Grünen Kosmetik also!

Handbalsam mit Heckenrose

Hagebutten Handbalsam

Du möchtest mehr lernen und tiefer gehen?

Wenn du mehr über die Wirkstoffe und Zusammenhänge lernen möchtest, wie du Pflanzen für deine persönliche Hautpflege verwendest und deine Haut somit ideal verwöhnen möchtest, dann ist mein Kurs „Natürlich Leben“ etwas für dich!

Darin lernst du die Grundlagen der Grünen Kosmetik und wie du einfache und kostengünstige Produkte für deine Haut herstellst um sie von innen heraus strahlen zu lassen!

Mehr Informationen erhältst du hier: Grünen Kosmetik

Natürlich Leben mit Jules Moody der Kurs

 

Und du?

Hast du Hagebutten schon einmal verwendet? Auch in der Hautpflege? Hinterlass mir doch einen Kommentar – ich bin gespannt!

Alles Liebe,
Jules

Print Friendly, PDF & Email
Sei immer auf dem neuesten Stand!
Trag dich hier ein um alle Beiträge und exklusive Wohlfühltipps wöchentlich bequem per Mail zu erhalten:

18 thoughts on “Wunderbar pflegender Hagebutten-Handbalsam

  1. Danke für das interessante Rezept. Ich habe Hagebuttenpulver zu Hause, kann ich den Balsam auch damit machen? Vielen Dank für die Antwort. LG

    1. Hallo liebe Andrea,

      klar kannst du auch mit Pulver arbeiten, allerdings sollte es nicht zu fein gemahlen sein. Feuchte das Pulver etwas an (zB mit einem Schluck Alkohol), die Masse sollte leicht feucht sein. Dann mit dem Öl vermengen und erhitzen. Schließlich weiter wie im Rezept angegeben. 🙂

      Alles Liebe,
      Jules

  2. Das ist ja toll. Habe gerade heute 1 kg Hagebutten gepflückt, um sie zu Pulver zu verarbeiten. Da muss ich wohl nochmal welche holen. Dein Rezept hört sich gut an.

    1. Wow, da warst du ja fleißig Claudi! Und ja, da brauchst dann noch ein paar! ❤ freut mich, wenn dir das Rezept gefällt!

      Alles Liebe,
      Jules

    1. Hallo Eva,

      ja, das ist möglich. Wobei ich das ‚cremige‘ der Sheabutter gerne mag. Aber prinzipiell kannst du es natürlich ersetzen.

      Alles Liebe,
      Jules

    1. Hallo Sarah,

      klar kannst du das! Der Farbton wird dann zwar ein anderer sein, aber das macht nichts.

      Alles Liebe,
      Jules

    1. Hallo liebe Renate,

      den Stiel trenne ich ab, das schwarze unten kann bleiben

      Alles Liebe,
      Jules

  3. Ich werde es mal mit meinen getrockneten Hagebutten probieren. Waren für Tee gedacht, aber die Idee mit dem Balsam gefällt mir auch sehr gut. Ist ein schönes Geschenk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.