Nervenstärkendes und ausgleichendes Rosmarin-Basenbad

Dieses herrliche Rosmarin-Basenbad wirkt ausgleichend, entgiftend und nervenstärkend zugleich – die ideale Kombination für eine stressige Vorweihnachtszeit also!

Rosmarin-Basenbad

Rosmarin

Der Rosmarin kommt wie viele unserer Würzkräuter ursprünglich aus den Mittelmeerländern und war bereits  im ersten nachchristlichen Jahrhundert als wichtige Heilpflanze!

Der Rosmarin war der Göttin Aphrodite geweiht und symbolisierte die Liebe und Schönheit. Kindern wurde er in die Wiege gelegt um sie zu schützen und Gräbern diente er als Schmuck, so stand der ganze Lebenslauf im Zeichen des Rosmarins.

Mehr über den Rosmarin erfährst du im Kräuterwissen Rosmarin.

Rosmarin-Basenbad

Nervenstärkendes und ausgleichendes Rosmarin-Basenbad

Das Badesalz bzw. Rosmarin-Basenbad ist ganz einfach gemacht und für sich selbst eine absolute Wohltat oder auch ein wunderbares Geschenk für deine Lieben!

Das brauchst du fürs Rosmarin-Basenbad

Wichtig: Das ätherische Öl ist nicht geeignet für Babys, Kleinkinder, in der Schwangerschaft, bei Epilepsie oder Bluthochdruck! Bitte recherchiere weitere mögliche Kontraindikationen in Eigenverantwortung. 

Ich habe dir oben das ätherische Rosmarinöl mit dem Chemotyp "Verbenon" verlinkt, welches eine besonders positive Wirkung auf Galle und Leber hat und somit beim Entgiften hilft.(2) Bitte nicht bei Leber- oder Galleproblemen anwenden und die mit deinem Arzt Rücksprache halten.
Rosmarin-Basenbad

So stellst du das Rosmarin-Basenbad her

  • Den Rosmarin von den Stängeln zupfen und mit dem Öl und etwas Salz mischen.
  • Im Mörser zerreiben.
  • Die geriebene Mischung unter die restlichen Salze mischen und gut verrühren.
  • Optional das ätherische Öl untermischen.
  • Sofort verwenden und einen Teil zum Badewasser geben und den Rest in Gläser gefüllt und luftdicht verschlossen aufheben (oder verschenken).
Rosmarin-Basenbad

Die Wirkung des Badesalzes

Das Bittersalz bzw. Epsom Salt entgiftet und entschlackt den Körper. Das Meersalz nährt den Körper und unterstützt Regenerationsprozesse.

Der Rosmarin wirkt aktivierend, stärkend und gegen allgemeine Schwäche.

Und du?

Wie entspannst du? Machst du dir oft Basenbäder? Hinterlass mir doch einen Kommentar und inspiriere die anderen Leser mit deinen Tipps!

Alles Liebe,
Julia

Quelle: https://shop.feeling.at/products/rosmarin-bio-ct-verbenon-rosmarinus-officinalis?_pos=2&_sid=f1147a359&_ss=r
*Partnerlinks

Bitte beachte: Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Rezepte sind ausschließlich auf gesunder, intakter Haut anzuwenden und die Anwendung der Rezepte erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die vorgestellten Inhalte in Bezug auf Hautpflege, Hausmittel, ätherische Öle oder Heilkräuter ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei  Schwangeren und Kindern sowie bei Vorerkrankungen vorab eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären.

In keinem Fall haftete ich oder mit mir verbundene Gesellschaften oder deren Inhaber/Angestellte für Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder Verluste irgendwelcher Art. Eingeschlossen sind direkte, indirekte oder Folgeschäden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 Kommentare

  1. Hallo
    Ich habe noch nie ein Basenbad gemacht , da ich das nicht lange aushalte in der Wanne 😅bin eher die Dusche 🚿! Gibt es eine andere möglichst das anzuwenden?
    Danke Isabella

    1. Hallo liebe Isabella,

      du kannst das ganze auch als Fußbad anwenden – genau die gleiche Menge <3

      Über die Fußsohlen können wir sehr gut entgiften 🙂

      Alles Liebe,
      Julia

  2. Liebe Julia,
    Vielen Dank für Dein Rezept!
    Wieviel der Mischung empfiehlst Du für ein Vollbad? Weil Badewannen sehr unterschiedlich groß sind hilft Deine Antwort am Besten, wenn Du mir ungefähr Gramm pro Liter nennen kannst. Oder Tassen, Esslöffel, pp…
    Und wieviel der Mischung für ein Fußbad?
    Lieben Dank
    Susanne 😊