Wenn auch du im Herbst & Winter zu trockenen Lippen neigst, dann ist dieser pflegende Orangen-Zimt Lippenbalsam ideal für dich, denn er pflegt deine Lippen nachhaltig und schützt sie vor dem Austrocknen!

Der Orangen-Zimt Lippenbalsam

Orange und Zimt ist für mich eine der besten Kombinationen der kalten Jahreszeit. Aus diesem einfachen Grund musste ich einfach einen Orangen-Zimt Lippenbalsam machen, der die Lippen pflegt und vor den Austrocknen schützt.

Orangen-Zimt Lippenbalsam

Für den Lippenbalsam benötigst du:

  • 100 ml Bio-Basisöl (zB Sonnenblumenöl oder Jojoba)
  • Schale von 1 Bio-Orange
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 Vanilleschote
  • 10 g Bienenwachs
  • 10 Tropfen ätherisches Orangenöl süß (Citrus sinensis)
  • Optional zum Färben: 10 Tropfen Sanddornfruchtfleischöl bio

Lippenbalsam mit Orange und Zimt

Und so stellst du den Lippenbalsam her:

Bitte achte auf sauberes und hygienisches Arbeiten.

  • Schneide die Orangenschalen in kleine Stücke und die Vanilleschote der Länge nach auf. Kratze das Mark heraus und schneide die restliche Schote in kleine Stücke.
  • Erwärme das Öl mit den Orangenschalen, dem Vanilleschotenmark, der Vanilleschote und dem Zimt. Lasse es langsam mind. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen.
    Gerne kannst du das Öl auch über Nacht ziehen lassen und immer wieder leicht erwärmen.
  • Nun erwärmst du das Öl noch einmal leicht und seihst es durch einen Kaffeefilter ab.
  • Gib das abgeseihte Öl mit dem Bienenwachs in einen sauberen Topf und erwärme beides noch einmal miteinander, bis das Bienenwachs geschmolzen ist.
  • Warte, bis das Öl auf Körpertemperatur abgekühlt ist und gib das ätherische Öl und gegebenenfalls das Sanddornfruchtfleischöl hinein, dies färbt den Balsam wunderbar Orange.
  • Fülle den Balsam in vorbereitete Tiegelchen ab und verschließe es sofort.

Den Tipp mit dem Sanddornfruchtfleischöl habe ich übrigens von meiner Freundin Margareta, die den Blog Nummer 1 zum Thema ätherische Öle schreibt: Aroma 1×1

Selbstgemachter Lippenbalsam mit Orange und Zimt

Die Pinterest Idea Journey

Bei der großen Pinterest Idea Journey geht es darum, sich von Pinterest inspirieren zu lassen, neue Dinge auszuprobieren. Und genau das mache ich super gerne, denn Kreativität ist für mich wie Luft zum Atmen und Pinterest ist eine wunderbare Quelle für Inspiration!

Seit Jänner gibt es jedes Monat eine andere Bloggerin, die sich in der Pinterest Idea Journey einem Thema widmen darf, angefangen bei Food über Home Decor und Style bis hin zu Beauty.

Deshalb freut es mich umso mehr, dass Pinterest mich ausgewählt hat, im November die Schirmherrin der Pinterest Idea Journey zum Thema „Natürlich schön mit Naturkosmetik“ zu sein.

Aus diesem Grund gibt es auch ein gemeinsames Board von Pinterest und mir mit dem wunderbaren Titel Idea Journey #11 – Natürlich schön!, dem du unbedingt folgen solltest:

Kennst du schon die „Ausprobiert“-Funktion? 

Wenn du einen Pin ansiehst und ihn ausprobiert hast, dann kannst du ein Foto oder einen Hinweis hinzufügen, damit kannst du anderen Nutzern deine tollen Produkte zeigen oder Hinweise hinterlassen:

Ausprobiert

Wenn du auf „Foto oder Hinweis hinzufügen“ klickst, dann kannst du wahlweise ein Foto hochladen oder einen Kommentar hinterlassen:

Ausprobiert

Sehr praktisch: Die „Ausprobiert“-Chronik

Was übrigens wirklich praktisch ist, ist es, dass es eine Chronik der probierten Pins gibt, die du in einem neuen Abschnitt deines Profil findest. So findest du Rezepte, die dich beim ersten Mal überzeugt haben, problemlos wieder – etwa das Rezept für deinen Lieblingslippenbalsam mit Orange und Zimt oder die Tipps zum sauberen und hygienischen Arbeiten, die du noch einmal nachlesen möchtest.

Orangen-Zimt Lippenpflege

Und du?

Hast du die neue Funktion „Ausprobiert“ schon ausprobiert? Wie nutzt du Pinterest zur Inspiration?

Hinterlass mir doch einen Kommentar – ich bin gespannt!

Alles Liebe,
Jules

Print Friendly, PDF & Email
Sei immer auf dem neuesten Stand!
Trag dich hier ein um alle Beiträge und exklusive Wohlfühltipps wöchentlich bequem per Mail zu erhalten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.