Pflegender Nagelbalsam ganz einfach selbstgemacht!

Ein pflegenden Nagelbalsam selber machen ist ganz einfach und hilft dir dabei deine Nägel und die Nagelhaut gepflegt und geschmeidig zu halten!

Pflegender Nagelbalsam

Gepflegte Hände sind nicht nur im Geschäfts- und Privatleben ein wichtiger Blickfang – es zeugt auch von Selbstfürsorge, wenn man sich gut um seine Hände kümmert.

Denn sie arbeiten wirklich viel für uns. Jeder Handgriff (im wahrsten Sinne des Wortes) wird von unseren Händen ausgeführt und da können wir unseren Händen, Fingern und Nägeln schon mal ein Extra an Pflege zukommen lassen, findest du nicht?

Ich persönlich hatte lange das Problem, dass ich an meiner Nagelhaut herum gezupft und gekratzt habe. Mit dem unschönen Ergebnis, dass meine Nagelwurzeln oft entzündet waren und meine Finger alles andere als gepflegt ausgesehen haben. Noch heute kann man an meinen Fingern ablesen, wie es mir gerade geht. Geht es mir gut, dann sind auch meine Nagelhäute gut intakt und gepflegt. Bin ich aber in stressigen Phasen oder geht es mir psychisch nicht gut, dann kommt diese unliebsame Angewohnheit aus Kindertagen wieder zum Vorschein und ich habe kleine Verletzungen an den Fingern.

Um meinen Händen aber die Pflege zukommen zu lassen, die sie verdienen, habe ich in meine wöchentliche Pflegeroutine eine Maniküre aufgenommen und arbeite dabei immer mit selbstgemachtem Nagelbalsam. Und dieses Rezept verrate ich dir heute!

Nagelbalsam selbstgemacht
Nach einer Maniküre aufgetragen ist der Balsam einfach fantastisch!

Selbstgemachter Nagelbalsam

Der selbstgemachtele Nagelbalsam überzeugt  durch besonders hautpflegende Inhaltsstoffe wie fette Pflanzenöle, Bienenwachs, Kakaobutter und Vitamin E.

Ausgewählte ätherische Öle sorgen für himmlischen Duft und weitere hautpflegende Komponenten.

Das brauchst du für den selbstgemachten Nagelbalsam

Hinweis: Der Balsam ist bewusst weich gehalten, wenn du ihn ein wenig fester magst, dann kannst du den Bienenwachsanteil verdoppeln!

Optional benötigst du zusätzlich folgende Rohstoffe

Hinweis: ätherisches Zitronenöl erhöht die Lichtempfindlichkeit der Haut, den Balsam deshalb bitte abends verwenden.

Nagelbalsam ganz einfach selbstgemacht
Mit nur wenigen Zutaten und optional ätherischen Ölen zauberst du einen herrlichen pflegenden Nagelbalsam

So stellst du den Nagelbalsam her

Bitte arbeite immer sauber und hygienisch.

  1. Das fette Pflanzenöl mit dem Bienenwachs und der Kakaobutter im Wasserbad schmelzen.
  2. Sobald alles gut geschmolzen ist, aus dem Wasserbad nehmen und auf Körpertemperatur abkühlen lassen.
  3. Die ätherischen Öle und das Vitamin E zugeben und alles gut durchrühren.
  4. In vorbereitete Tiegelchen abfüllen, gut verschließen und aushärten lassen.

Verwendung des selbstgemachten Nagelbalsams

Ich persönlich mache immer eine Maniküre, bevor ich den Balsam auftrage, aber das ist natürlich optional.

Den Balsam dann auf die Nagelhaut und die Nägel auftragen und gut einmassieren.

Da das ätherische Zitronenöl die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöht, empfehle ich dir den Balsam abends zu verwenden.

Nagelbalsam selbst gemacht
Duftet himmlisch: Der selbstgemachte Nagelbalsam

Und du?

Was verwendest du um deine Nägel und deine Nagelhaut zu pflegen?

Hinterlass mir doch einen Kommentar – ich freue mich über deine Nachricht!

Alles Liebe,
Julia

*Partnerlinks

Bitte beachte: Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Rezepte sind ausschließlich auf gesunder, intakter Haut anzuwenden und die Anwendung der Rezepte erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die vorgestellten Inhalte in Bezug auf Hautpflege, Hausmittel, ätherische Öle oder Heilkräuter ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei  Schwangeren und Kindern sowie bei Vorerkrankungen vorab eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären.

In keinem Fall haftete ich oder mit mir verbundene Gesellschaften oder deren Inhaber/Angestellte für Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder Verluste irgendwelcher Art. Eingeschlossen sind direkte, indirekte oder Folgeschäden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

14 Kommentare

    1. Hallo liebe Doris,

      wie schön von dir zu Lesen! <3 Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

      Ich freue mich, dass dir der Balsam gefällt und schicke dir ganz liebe Grüße!

      Alles Liebe,
      Jules

  1. Hallo Jules,
    Ich habe soeben Dein Rezept für den Nagelbalsam entdeckt. Chapeau! Liest sich toll. Habe alles da, probiere ich gleich aus.
    Aber : ich wollte mir das Rezept ausdrucken, leider funktioniert das nicht. Was kann man machen? Was kann ich machen? Lg Regine

    1. Hallo liebe Regine,

      das freut mich! <3

      Unter dem Beitrag sind verschiedene Social-Media Symbole, wie auch ein Drucker-Symbol. Dort einfach drauf klicken und dann kannst du Drucken!

      Gutes Gelingen und alles Liebe,
      Jules

      1. Danke für die schnelle Antwort. Ja, das Druckersymbol hatte ich gesehen. Es passiert aber nicht’s wenn ich drauf klinke. Ich hab’s mir abgeschrieben erstmal.
        Das Benzoe habe ich nicht. Klingt aber mega interessant. Ist bestellt, Balsam also auf Montag verschoben. Es ist optional, ich weiß. Melde mich wenn es angerührt ist.
        Eine Frage noch, könnte man das Balsam auch als Handcreme benutzen? Ggf an der Konsistenz arbeiten?
        Ich gieße Seife selbst. Shampoo und Duschgel sind auch bald dran. Es ist interessant, aber auch anstrengend wenn man komplett auf Tenside und dgl verzichten möchte. Glg Regine

        1. Hallo Regine,

          danke für den Hinweis, bei mir funktioniert es problemlos!

          Alternativ kannst du den Text markieren und dann in Word einfügen um ihn zu drucken!

          Alles Liebe,
          Jules

  2. Hallo Jules, wie das Leben so spielt, kommt es immer anders als man denkt. Heißt, ich kann noch nicht sagen, ob mir der Nagelbalsam gelingen wird.
    Aber ich wüsste gern, ob man den Balsam auch als Handcreme benutzen kann bzw ob an der Konsistenz gearbeitet werden müsste . Ich würde mich freuen, wenn Du mir dazu was sagen könntest. Dankeschön und lg Regine

    1. Hallo Regine,

      du kannst den Balsam auch für die Hände benutzen. Wichtig hierbei zu beachten: Es ist ein Balsam, sprich er enthält keine Feuchtigkeit. Das ist perfekt für die einen Hände, jedoch zu fettig für andere.
      Wenn deine Haut viel Fett benötigt, dann kannst du es ruhig einmal ausprobieren!

      Alles Liebe,
      Jules

  3. Hallo Jules, Dankeschön! Ohja, das leuchtet ein. Vielleicht mal über Nacht als Maske. ……..
    Schönen Tag noch und lg
    Regine

  4. Liebe Julesmoody,

    bin vor einigen Tagen auf dein tolles Rezept aufmerksam geworden.

    Welche Tiegelchen verwendest du? Beziehungsweise wie viel ml ergibt die Menge?

    Danke für deine Antwort und ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit

    Liebe Grüße,
    Kessy

    1. Hallo Kessy,

      das sind so kleine Marmelade-Tiegelchen, wie du sie beim Frühstück im Kaffeehaus bekommst.

      Du hast bei dem Rezept knapp 30 g fertiges Produkt, das lässt sich aber nicht 1:1 in ml umrechnen, ich schätze du kommst auf etwa 40 ml -keine Garantie, nur eine Schätzung 😉

      Dir ebenfalls eine schöne Weihnachtszeit! 🙂

      Alles Liebe,
      Julia