Wer selbstgepresstes Öl als Basis für sein Gesichtsöl verwendet und aus dem Presskuchen gleich ein feines Peeling macht, der kann sich sicher sein – frischer geht es kaum!

Und wie du selbstgepresstes Öl mit der elektrischen Ölpresse von Rommelsbacher gewinnst und daraus dann ein herrliches Gesichtsöl und ein feines Peeling zauberst, das zeige ich dir heute!

Gesichtsöl aus selbstgepresstem Hanföl

Selbstgepresstes Öl mit der elektrischen Ölpresse Emilio

Emilio, was für ein schöner Name! Und Emilio klingt nicht nur schön, er ist auch äußerst effektiv und eröffnet ganz neue Möglichkeiten: Nämlich sein eigenes Öl zu Pressen!

Und das ist nicht nur super praktisch und gesund für die Ernährung, sondern auch in der Naturkosmetik bzw. in der Grünen Kosmetik kommt das mehr als gelegen, denn umso frischer kaltpgeresste Öle sind, umso mehr wichtige Wirkstoffe sind enthalten!

Gerade bei sehr reaktiven kaltgepressten Ölen wie Leinsamenöl ist das ein großer Vorteil, denn du presst dir einfach nur die Menge, die du benötigst.

Ich habe mich für Hanf- und Sonnenblumensamen entschieden um daraus selbstgepresstes Öl für ein herrliches Gesichtsöl zu machen. Und aus den übrig gebliebenen Resten, dem Presskuchen, zaubern wir ganz fix ein feines Peeling, denn du weisst ja, dass Zucker- oder Salzpeelings nicht ideal für die Haut sind. Aber so feine Rückstände eignen sich wunderbar dafür!

Peeling aus Trester

Hanf- und Sonnenblumenöl

Hanföl ist dem Fettsäurespektrum der menschlichen Haut besonders ähnlich, weshalb ich mich dafür als Basisöl entschieden habe. Da hier sehr viele Vitamine, Carotinoide, Cholophyll und weitere wichtige Bestandteile enthalten sind, erhitze ich dieses Öl nicht.

Da ich aber auch ein paar Blüten für mein Gesichtsöl ausziehen möchte, habe ich noch ein paar Sonnenblumensamen gepresst, um mit diesem Öl dann eine Mischung aus Gänseblümchen, Rosenblüten, Stiefmütterchen und Malve auszuziehen.

Gesichtsöl mit selbstgepresstem Öl

Selbstgepresstes Öl – so geht’s!

Als Emilio bei mir zu Hause eingezogen ist, war ich sehr gespannt, wie er denn sein würde. Auf den ersten Blick war klar, dass er ein äußerst hübscher Kerl ist: Formschön und sehr edel produziert.

Doch Emilio überzeugt nicht nur im Design, auch in der Funktionalität ist er ein echter Prachtkerl!

Emilio elektrische Ölpresse

Die Bedienung ist, nachdem man sich kurz in die Bedienungsanleitung eingelesen hat, sehr einfach:

Nüsse, Samen oder Kerne gegebenenfalls zerkleinern und den Zutatenbehälter geben, Ölauffang- und Tresterbehälter unterstellen, Sieb auf den Ölauffangbehälter legen und los geht’s.

Emilio presst vollkommen selbständig und erstaunlich leise die Samen zu Öl, welches dann im Ölauffangbehälter gesammelt wird. Die Reste, den sogenannten Presskuchen, wirft er in den Tresterbehälter aus.

Ölauffangbehälter
So presst Emilio das Öl
Tresterbehälter
So sieht der Trester aus, den Emilio auswirft!

Wenn das Öl fertig gepresst ist, musst du Emilio nur noch abkühlen lassen und dann reinigen. Aber auch die Reinigung ist sehr einfach und dauert nicht lange!

Das selbstgepresste Öl

Das Öl, das man durch Emilio gewinnt, ist nicht so klar wie das im Handel erhältliche Öl, aber das ist ganz einfach erklärt: Wir haben hier frisches, selbstgepresstes Öl, in dem noch viele feine, wertvolle Stoffe enthalten sind. Im Handel wird dies alles ausgefiltert, bis klares Öl übrig bleibt.

Dadurch, dass man hier ohne großen Aufwand selbst Öl pressen kann, sind auch kleine Mengen kein Aufwand und somit hat man immer frisches Öl zur Hand.

Ich möchte hier gerne den Vergleich zum selbstgepressten Saft ziehen, in dem auch immer Pflanzenstoffe zu finden sind, während gekaufter Saft frei davon ist. Was gesünder und frischer ist, ist klar!

Wenn dich die Pflanzenstoffe im Öl stören, dann kannst du es durch einen Kaffee- oder Teefilter laufen lassen und so noch weiter klären.

Ölpressen leicht gemacht
Selbstgepresstes Öl leicht gemacht!

Herrliches Gesichtsöl – das Rezept

Für das Rezept benötigst du 70 ml Hanföl und 30 ml Sonnenblumenöl, am besten frisch gepresst mit Emilio.

Im Sonnenblumenöl ziehst du Blüten deiner Wahl aus (wie das geht erkläre ich dir gleich) – ich habe mich für eine Mischung für unreine Haut entschieden: Gänseblümchen, Roseblüten, Stiefmütterchen und Malve. Die Mischung kannst du hier beziehen.

Zum Schluss musst du für dein herrliches Gesichtsöl nur noch das Hanföl mit dem Blütenölauszug vermischen und alles in eine saubere Flasche füllen.

Der Ölauszug:

Achte bitte immer auf sauberes und hygienisches Arbeiten.

  • Nachdem du alles desinfiziert hast, nimmst du 6 g der Blütenmischung und pulverisierst dieses in einem Kräutermixer.
  • Wenn alles fein pulverisiert ist, befeuchtest du die Mischung mit etwas Alkohol. Das hilft die Blüten besser auszuziehen.Tipp: Alternativ kannst du die Blüten mit dem Alkohol zermörsern, wenn du keinen Kräutermixer (oder Smoothiemaker) zur Hand hast.
  • Danach gibst du die Blütenmischung mit dem Öl in einen Topf und erhitzt die Mischung vorsichtig. Wenn sie warm genug ist, nimmst du sie vom Herd und lässt sie 15 Minuten ziehen. Danach die Mischung noch einmal vorsichtig erwärmen und durch einen Kaffeefilter absieben.

Verwendung des Gesichtsöls

Das Gesichtsöl täglich auf die gut gereinigte und noch feuchte Gesichtshaut auftragen.

Herrliches Gesichtsöl

Feines Peeling aus Trester – das Rezept

Für das Peeling brauchst du gar nicht viel machen: Du nimmst die Rückstände aus dem Auffangbehälter und schaust, dass alles gut trocken ist. Falls du das Gefühl hast, dass hier noch Feuchtigkeit vom Pressen vorhanden ist, kannst du alles auf ein Blech auflegen und trocknen lassen.

Den getrockneten Presskuchen füllst du dann in ein Glas und verschließt es gut.

Verwendung des Peelings

Sobald du das Peeling gerne verwenden möchtest, nimmst du einen kleinen Teil (ein paar Esslöffel) aus dem Glas und vermischt es zum Beispiel mit Joghurt, Honig, Molke, Milch… Dadurch entsteht eine feine Paste, mit der du Körper und Gesicht peelen kannst!

Peeling aus Hanfsamen

Noch ein paar technische Details zu Emilio

Zum Abschluss möchte ich dir gerne noch ein paar technische Details zu Emilio, der mit vollem Namen eigentlich „Elektrische Ölpresse OP700 Emilio“ heisst, mitgeben:

  • Emilio presst besonders schonend im Kaltpressverfahren.
  • Er ist für alle ölhaltigen Samen, Körner und Nüsse geeignet (sogar Chia-Samen!).
  • Außerdem verfügt er über 2 hochwertige, robuste Pressschnecken aus Edelstahl: Eine für kleine Saaten und eine für gängige Saaten.
  • Emilio macht die Bedienung durch nur 3 Bedienelemente zum Kinderspiel.
  • Auch auf unsere Sicherheit achtet er: wird der Deckel abgenommen oder ist der Zutatenbehälter leer, so schaltet Emilio sich automatisch aus.
  • Emilio lässt sich sehr leicht reinigen, da er komplett zerlegbar ist.
  • Und durch 4 Gummifüße hat Emilio immer sicheren Stand.
Einfache Anwendung
Leichte Bedienung durch nur 3 Knöpfe sorgen für Sicherheit in der Anwendung!

Wie du siehst (oder liest) bin ich von Emilio wirklich total begeistert!

Und falls du lieber Videos schaust um dich zu überzeugen, wie einfach Emilio in der Bedienung ist, dann solltest du unbedingt einen Blick auf dieses Video werfen:

Die elektrische Ölpresse Emilio ist z.B. beim Versandhändler Proidee erhältlich.

Vielen Dank an die Firma Rommelsbacher für Emilio, ein Schatz, der mich treu begleiten und immer mit frisch gepressten Ölen versorgen wird!

Und du?

War selbstgepresstes Öl auch schon immer ein Traum von dir? Kannst du dir vorstellen, dass selbst Öl pressen so einfach ist? Ich konnte es nicht und bin darum echt so begeistert!

Hinterlass mir doch einen Kommentar – ich bin gespannt, was du über meinen Freund Emilio denkst!

Alles Liebe,
Jules

Print Friendly, PDF & Email
Sei immer auf dem neuesten Stand!
Trag dich hier ein um alle Beiträge und exklusive Wohlfühltipps wöchentlich bequem per Mail zu erhalten:

2 thoughts on “(Werbung) Selbstgepresstes Öl – so einfach gelingen Gesichtsöl und feines Peeling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.