Ade trockene Haut: Peeling mit Zitrone und Mohn selber machen

Nachdem es schon langsam Frühling wird, freut sich unsere Haut über ein wenig Unterstützung und extra Pflege: Das geht mit diesem Peeling mit Zitrone und Mohn ganz einfach!

Zitrone-Mohn-Peeling

Dieses Peeling besteht zwar aus nur 3 Zutaten, hat es aber in sich, denn es exfoliert abgestobene Hautschüppchen, pflegt und nährt deine Haut und ist stimmungserhellend!

3 gute Gründe also um deine Haut mit dem Peeling mit Zitrone und Mohn zu verwöhnen!

Peeling mit Zitrone und Mohn selber machen – deine Rohstoffe

Für das Peeling mit Zitrone und Mohn brauchst du wie gesagt nur 3 Zutaten:

1.) Kokosöl

Das Kokosöl ist unsere feste Basis für unser Peeling. Außerdem pflegt es deine Haut reichhaltig!

2.) Mohn

Der Mohn dient als unser Peelingmittel. Anders als Zucker oder Salz hat es keine scharfen Kanten und ist somit ein sehr mildes, feines Peelingmittel.

3.) Geriebene Bio-Zitronenschale

Ich gebe zu, die Zitronenschale habe ich ausschließlich wegen ihres Duftes und der Farbe gewählt, aber das Peeling soll ja auch meine (und deine!) Seele verwöhnen!

Das Peeling darf also gut riechen und hübsch aussehen, oder? 😉

Außerdem wirkt das in der Zitronenschale enthaltene ätherische Zitronenöl stimmungsaufhellend, und das kann ja im Frühling (Stichwort Frühjahrsmüdigkeit) durchaus sinnvoll sein, nicht?

Peeling selber machen mit Zitrone und Mohn ZItronen-Mohn-Peeling selbermachen
Aus nur 3 Zutaten zauberst du ein feines Körperscrub

Peeling mit Zitrone und Mohn – das brauchst du:

Also, für 1 Portion deines Peelings benötigst du:

Hinweis: Das Peeling ist zum sofortigen Einsatz gedacht, im Kühlschrank hält es sich aber sicher auch ein paar Tage.

ZItronen-Mohn-Scrub selbermachen
Alle Zutaten einfach mit dem Löffelrücken vermengen

Und so geht’s:

Das Peeling selbst herzustellen ist super simpel:

Du nimmst einfach das Kokosöl und vermengst es mit dem Mohn und der geriebenen Zitronenschale.

Dazu einfach mit dem Löffelrücken das Kokosöl „zerstreichen“ bis es weich wird (falls deines schon flüssig ist, einfach nur umrühren) und Mohn und Zitrone dabei einarbeiten.

Sobald du eine einigermaßen homogene Masse hast, ist dein Peeling fertig!

ZItronen-Mohn-Peeling selbermachen
Die Menge reicht für 1-2 Körperpeelings

So verwendest du das Peeling:

Ich verwende dieses Peeling als Körperpeeling und gehe einfach normal duschen. Nachdem ich meine Haut gereinigt habe, trage ich das Peeling noch in der Dusche auf und massiere mich in kreisenden Bewegungen damit ein.

Am besten du startest an deinen Beinen und arbeitest dich bis zur Brust und beginnst dann bei den Armen und arbeitest dich wieder bis zur Brust.

Hinweis: Bitte vorsichtig sein, dass du bei der Anwendung nicht ausrutscht, da das Kokosöl natürlich rutschig macht!!

Nachdem du deinen Körper mit dem Peeling verwöhnt hast, duscht du das übrig gebliebene Peeling ab – wenn deine Haut dabei einen Film behält ist das völlig in Ordnung, du musst es nicht extra mit Duschgel abwaschen, denn genau dieser Film pflegt dich!

Nachdem du sauber bist, trocknest du dich nicht ganz ab, sondern tupfst dich nur trocken. Den Film, den du eventuell noch auf deiner Haut hast, kannst du jetzt nämlich wunderbar einmassieren/eincremen und pflegst deine Haut so nachhaltig.

Bodyscrub selbermachen
Das ätherische Öl der Bio-Zitronenschale macht das Peeling durch seinen Duft stimmungaufhellend

Und du?

Wie pflegst und peelst du dich?

Hinterlass mir gerne einen Kommentar, ich freue mich immer über Nachrichten!

Alles Liebe,
Julia

*Partnerlinks

Bitte beachte: Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Rezepte sind ausschließlich auf gesunder, intakter Haut anzuwenden und die Anwendung der Rezepte erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die vorgestellten Inhalte in Bezug auf Hautpflege, Hausmittel, ätherische Öle oder Heilkräuter ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei  Schwangeren und Kindern sowie bei Vorerkrankungen vorab eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären.

In keinem Fall haftete ich oder mit mir verbundene Gesellschaften oder deren Inhaber/Angestellte für Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder Verluste irgendwelcher Art. Eingeschlossen sind direkte, indirekte oder Folgeschäden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert