Einfaches Badesalz mit Kindern herstellen (inkl. Video)

Du möchtest ein einfaches Badesalz mit Kindern herstellen? Dann bist du hier genau richtig, denn es ist wirklich kinderleicht! Wie genau, das zeige ich dir in diesem Beitrag!

Einfaches Badesalz mit Kindern herstellen

Wir sind zu Hause. Die gesamte Familie, also neben mir noch Mann, Kind und Katze. Während wir Erwachsenen uns natürlich den einen oder anderen Gedanken zur aktuellen Situation mit dem Du-weißt-schon-was-Virus machen, ist dem Kind hauptsächlich eines: langweilig.

Versteht mich nicht falsch, sie ist wirklich super kreativ, bastelt und malt viel und wir spielen Schule, aber dennoch gibt es dazwischen Langeweile-Durchhänger.

Diese sind durchaus auch gewollt, denn Langeweile führt zu Kreativität, aber manchmal braucht es dennoch ein bisschen Input von Außen. 😉

Und dazu ist dieses Badesalz heute da, denn erstens ist es super einfach mit Kindern herzustellen, zum anderen hatte meine Hauptdarstellerin auch super viel Spaß beim Drehen des Videos und sie hat das echt gut gemacht, Hut ab!

Badesalz mit Kindern herstellen – das brauchst du

Für das Badesalz brauchst du nicht viel:

  • 200 g Badesalz
  • 10 g getrocknete Blüten nach Wahl (wir haben Rose genommen)
  • 2 EL Speiseöl

Kreativtipp: Möchtest du das Badesalz noch etwas bunter haben, dann kannst du getrost auch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzumischen!

Badesalz herstellen – das Video

Hier findest du das gesamte Rezept als Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Badesalz herstellen – das Schritt-für-Schritt Rezept

Wenn du Videos nicht so gerne schaust, oder gerade keine Zeit dafür hast, dann findest du hier die Schritt für Schritt Anleitung in Bildern:

Als erstes richtest du dir die Zutaten her:

Badesalz mit Kindern herstellen - die Zutaten

Danach mischt du das Salz mit den getrockneten Blüten:

Badesalz mit Kindern herstellen, Blüten unterheben

Danach mischt du das Öl dazu:

Wenn alles gut durchgerührt ist, dann füllst du das Badesalz ab, gerne mit einem Trichter, dann geht es leichter:

Und das war’s dann auch schon!

Beim nächsten Baden einfach ins Badewasser zugeben und genießen (Tipp: Die Menge reicht für 1-2 Vollbäder).

Und du?

Was machst du gerne mit den Kindern? Verrate uns deine liebsten Naturkosmetik-DIYs mit Kindern!

Alles Liebe,
Julia

Bitte beachte: Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Rezepte sind ausschließlich auf gesunder, intakter Haut anzuwenden und die Anwendung der Rezepte erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die vorgestellten Inhalte in Bezug auf Hautpflege, Hausmittel, ätherische Öle oder Heilkräuter ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei  Schwangeren und Kindern sowie bei Vorerkrankungen vorab eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären.

In keinem Fall haftete ich oder mit mir verbundene Gesellschaften oder deren Inhaber/Angestellte für Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder Verluste irgendwelcher Art. Eingeschlossen sind direkte, indirekte oder Folgeschäden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 Kommentare

  1. Hallo Julia!
    Danke für die tollen Tipps!!!!

    Diese Zeit ist für alle Eltern gerade nicht einfach! Ich habe 3 Kinder mit 4 Jahre Unterschied. Auch unterschiedliche Interessen…
    Wir machen gerade
    – unseren Garten in Vordermann. Haben gemeinsam schon verschiedene Gemüse angepflanzt. Jedes Kind zieht sogar ihre eigene Paradeiserpflanze groß (vom Samen bis hoffentlich eine tolle ertragreiche Ernte).
    – jeden Tag gemeinsam kochen
    – wir werden bei Schlechtwetter DIY machen (Spielstand, Plastilin selber machen, Salzteig,…)

    Tja uns wird sicher nicht fad werden 😉