Einmal im Jahr schaltet die ganze Welt das Licht zugunsten unseres Klimas aus, nämlich während der WWF EARTH HOUR. Was genau das ist, wo sie ihren Ursprung hat und was du für unser Klima tun kannst, erfährst du im heutigen Beitrag!

Ursprung der EARTH HOUR

Ihren Ursprung hatte die mittlerweile weltweit stattfindende WWF EARTH HOUR 2007 in Sidney, Australien.

Das Licht auszuschalten zugunsten unseres Klimas war so erfolgreich, dass die EARTH HOUR 2017 Hunderte Millionen Menschen in mehr als 7.000 Städten und Gemeinden in über 187 Ländern erreicht hat. Über 12.000 berühmte Gebäude und Monumente wurden verdunkelt.

Der Hintergrund 

Der Hintergrund der Aktion ist ein ernster: Das Klima auf der Erde verändert sich drastisch und völlig unnatürlich.

Treibhausgas-Emissionen, die Abholzung der Wälder, fossile Brennstoffe – all das und noch mehr trägt zur Klimaerwärmung bei. Die Auswirkungen sind gravierend – die Erwärmung der unteren Atmosphäre führt dazu, dass Gletscher schmelzen, Permafrostböden auftauen und der Meeresspiegel steigt.

Glacier calving
Glacier calving, Monaco Glacier, Liefdefjorden, Spitsbergen, Norway.

Wenn wir diese Entwicklung nicht stoppen, stehen uns eine desaströse Zukunft bevor:

Das Trinkwasser wird knapp werden, Ernteausfälle, Ausbreitung von Krankheiten und noch vieles mehr.

Cracked, dry earth
Cracked, dry earth is all that is left in many of the rivers and creeks as a result of extreme drought conditions. Marsden District, Western NSW. Australia. June 2003.

Mutter Natur, wie wir sie kennen, wird so nicht mehr zu erkennen sein.

Die Lösungsansätze

Es gibt natürlich Lösungsansätze um diese Form der Zukunft zu verhindern, wie das Klimaschutz-Abkommen von Paris aus 2015 zeigt.

Doch einen Vertrag abzuschließen ist nur der erste Schritt, man muss die Maßnahmen umsetzen. Doch genau daran scheitert es oft.

Die EARTH HOUR soll uns daran erinnern, dass es höchste Zeit ist etwas zu ändern!

Earth Hour South Korea in 2013.
Earth Hour South Korea in 2013.

Die EARTH HOUR 2018

Heuer findet die EARTH HOUR am 24.03.2018, also morgen, statt.

Earth Hour WWF
(c) WWF EARTH HOUR

Tausende Sehenswürdigkeiten und Gebäude, Unternehmensstandorte, Haushalte, Schulen und Organisationen rund um die Welt werden 1 Stunde lang ins Dunkle getaucht, darunter die Pyramiden von Gizeh, der Eiffelturm und das Empire State Building.

Welche Orte 2018 in Österreich teilnehmen, kannst du in dieser Liste nachsehen.

Auch du kannst etwas tun!

Jeder von uns kann bei der EARTH HOUR mit dabei sein, einfach morgen um 20:30 bis um 21:30 die Lichter ausschalten!

Wenn wir das Licht für eine Stunde ausschalten, wird es vielleicht nicht so effektiv sein, wie wenn man dem Empire State Building oder den Pyramiden von Gizeh das Licht abdreht, aber auch viele kleine Haushalte zusammengerechnet machen eine große Summe!

Mach auch du mit! Denn du und ich und viele andere Menschen gemeinsam – wir können hier wirklich zu etwas beitragen und ein Zeichen für den Klimaschutz setzen!

Die EARTH HOUR ist wie gesagt nur EIN Zeichen für den Klimaschutz.

Solar
„From Coal to Clean“ Sankampaeng solar powered electricity-generating station. Main solar cells. Chiang Mai Thailand. June 2003.

Du kannst aber auch im Alltag ganz viel für unser Klima tun! WWF hat hier einige Tipps gesammelt, was jeder von uns aktiv im Alltag machen kann: WWF – mein aktiver Klimaschutz und WWF – Klima- und Energietipps

Und in diesem Beitrag habe ich meine persönlichen Tipps für den Klimaschutz gesammelt.

Radfahren
Radfahren statt Auto in China

Und du?

Ich schalte morgen das Licht aus – bist auch du dabei?

Was machst du um zum Klimaschutz beizutragen? Hast du Tipps und Anregungen?

Hinterlass mir doch einen Kommentar – ich freue mich auf neue Anregungen!

Alles Liebe – und Licht aus,
Jules

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.