Diese Kombination mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, doch sie ist gesund und wirklich sehr schmackhaft: Süßkartoffel-Wedges und Mango Ketchup!

Während die Süßkartoffel prall gefüllt ist mit Nähr- und Vitalstoffen, die Muskulatur stärkt und viel Kalium aufweist, sind Mangos reich an Beta-Carotin, das als Vorstufe des Vitamins A für die Zellerneuerung und die Stärkung der Abwehrkräfte zuständig ist. Die Tomaten, die reif an Lycopin sind und damit den Gehalt von LDL-Cholesterin senken, runden das Power-Paket noch ab!

Hier die gesunden Fakten:

Während stressiger Phasen verbraucht der Körper gerade Kalium in großen Mengen, dies gleicht die Süßkartoffel aus. Zusätzlich sind wir in Stress-Zeiten anfälliger für Erkältungen – also her mit dem Beta-Carotin aus der Mango. Und wer (wie ich) dazu neigt in angespannten Zeiten die Ernährung etwas schleifen zu lassen (sprich sich ungesund zu ernähren), der wird dankbar sein über das Lycopin in den Tomaten, dass unsere Sünden mit dem Cholesterin etwas ausgleicht.

Außerdem ist die Kombination von Süßkartoffel-Wedges und Mango Ketchup echt ein Highlight und ein „Soulfood“ für das ich jede Schokolade stehen lassen würde!

Die Kombination von Süßkartoffel-Wedges und süß-würzigem Mango-Ketchup ist Soulfood pur für stressige Zeiten!

Und jetzt geht’s ans Kochen:

Mango-Ketchup: süß und würzig!

Zutaten:

  • 1 Mango
  • 20 g Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Koriandersamen
  • 2 EL Butter
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 70 ml Balsamico-Essig
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer

Und so geht’s:

  1. Die Mango schälen  und grob würfeln.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln.
  3. Den Ingwer schälen und fein reiben und die Koriandersamen im Mörser zerstoßen.
  4. Butter in einem Topf schmelzen und die Zwiebel, den Knoblauch und die Koriandersamen bei mittlerer Hitze goldbraun schwitzen.
  5. Danach die Mango, den Ingwer, die passierten Tomaten, den Zucker, Essig, das Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer hinzugeben.
  6. Alles bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren.
  7. Das Lorbeerblatt entfernen und das Ketchup passieren.
  8. Das passierte Ketchup durch ein Sieb seihen, damit alle verbliebenen Stückchen hängen bleiben.
  9. In heiß ausgespülte Flaschen geben und luftdicht verschließen.

Tolle Kombination gegen Stress

Die knusprigen Wedges!

  • Für die knusprigen Wedges die Süßkartoffeln schälen, in Spalten schneiden und mit einem guten Schuss Öl, Salz und Pfeffer vermengen.
  • Alles auf ein Backblech geben und bei 200°C im vorgeheizten Ofen überbacken. Dabei öfters wenden, damit alles rundherum knusprig wird. Dauer im Rohr ca. 15-20 Minuten.

Diese Kombination ist echt einen Versuch wert, denn die Süßkartoffeln und das Ketchup harmonieren wirklich sehr gut miteinander und schmecken fantastisch!

Süßkartoffeln und Mango

Falls Mango nicht so dein Ding ist, kann ich dir auch noch diese Variante eines würzigen Ketchups empfehlen!

Isst du regelmäßig Süßkartoffeln? Was ist dein liebstes Süßkartoffel-Rezept?

Alles Liebe,
Jules

Print Friendly, PDF & Email
Sei immer auf dem neuesten Stand!
Trag dich hier ein um alle Beiträge und exklusive Wohlfühltipps wöchentlich bequem per Mail zu erhalten:

4 thoughts on “Ungewöhnlicher Stresskiller: Süßkartoffel-Wedges und Mango-Ketchup

  1. Tolles Rezept, das werde ich mal ausprobieren.! Super finde ich auch, dass du gleich noch so viele gesunde Fakten mitlieferst.
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

    1. Ich mag sie auch sehr gerne. Mein Mann verweigert sie auch, aber in dieser Variante mag er sie. Hervorragend sind sie auch mit Parmesan und Knoblauch, dann verliert sich die Süße etwas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.