Diese zarten Baisers mit Rosenhydrolat sind echte „Rosenküsschen“! Eine luftige Nascherei für besondere Anlässe!

Heute hatte ich das große Vergnügen eine besonders liebe Freundin und ihre entzückende Tochter zu Besuch zu haben. Und wie es im Slogan einer bekannten Süßigkeit heißt „Guten Freunden gibt man ein Küsschen“, habe ich heute kleine Rosenküsschen spendiert.

Das ist nichts anderes als zarte Baisers mit Rosenhydrolat und etwas Lebensmittelfarbe. Dadurch bekommen sie einen feinen Geschmack nach Rose und eine zartrosa Färbung.

Baisers mit Rosenhydrolat

Zutaten für die Baisers mit Rosenhydrolat

  • 2 Eiweiß
  • 110 g Staubzucker
  • Rosenhydrolat (5-6 Sprühstöße)
  • Rote Lebensmittelfarbe

Rosenküsschen

Und so werden die Baiers hergestellt:

  • Die Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen.
  • Wenn die Masse zu glänzen beginnt 5-6 Sprühstöße Rosenhydrolat und ein bis zwei Tropfen rote Lebensmittelfarbe hinzugeben.
  • Alles nochmals durchmixen und mit dem Spritzbeutel auf ein Backblech mit Backpapier geben.
  • Bei 100°C ca. 60 Minuten trocknen lassen. Dafür die Ofentür einen Spalt offen lassen (einfach einen Holzkochlöffel einklemmen).
  • Die Baisers auskühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier lösen.

Hydrolat in Baisers

Die Baisers schmecken dezent nach Rose, sind ganz luftig und zart.

Sie können entweder pur genossen werden oder auch als Dekoration auf Torten dienen.

Was ist eigentlich ein Hydrolat?

Bei der Gewinnung von ätherischen Ölen bleibt das Hydrolat (oder auch Pflanzenwasser) als Restprodukt übrig. Die ätherischen Öle wurden abgeschöpft und es verbleiben nur geringe Rückstände im Hydrolat. Dennoch hat es ein breites Anwendungsgebiet – von der Naturkosmetik bis hin zur Kulinarik.

Hydrolate sind jedoch nur wenige Wochen haltbar und sollten schnell verbraucht werden.

Du kannst das Rosenhydrolat für die Verfeinerung von Kuchen oder Desserts anwenden oder wie oben erwähnt in der Naturkosmetik. Das Rosenhydrolat kann zum Beispiel als Gesichtswasser verwendet werden. Es wirkt ausgleichend und feuchtigkeitsspendend.

Rosenbaisers

Hast du Baisers schon einmal selbst gemacht? Es ist wirklich ganz einfach und schnell gemacht. Aber dennoch etwas ganz besonderes, vor allem wenn sie mit Hydrolat veredelt wurden!

Somit sind die kleinen Rosenküsschen eine ideale Köstlichkeit, wenn man Gäste erwartet oder auch ein tolles Gastgeschenk!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir gut schmecken!

Alles Liebe,
Jules

Print Friendly, PDF & Email
Sei immer auf dem neuesten Stand!
Trag dich hier ein um alle Beiträge und exklusive Wohlfühltipps wöchentlich bequem per Mail zu erhalten:

8 thoughts on “Himmlisch zarte Baisers mit Rosenhydrolat – eine luftige Nascherei für besondere Anlässe!

  1. 🙂 Hallo, liebe Jules,
    das sieht nicht nur wunderschön aus, sondern klingt auch gut!
    Wo kann man so ein Hydrolat kaufen? In der Apotheke?
    Danke und liebe Grüße 🙂

    1. Das freut mich sehr!! in der Apotheke bin ich leider gescheitert, habs dann online auf feeling.at bestellt. Aber vielleicht ist eure Apotheke besser sortiert!

  2. Hi Jules,
    Rosenbaisers sind eine tolle Idee. Ich mag Baisers sehr gerne und bereite sie deshalb ab und zu selbst zu. Meine verfeinere ich gerne mit Fruchtpulver.
    LG Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.